Adams-Stokes-Syndrqm

Adams-Stokes-Syn|drqm (Robert A., Chir., Dublin, 1791-1875; William St., Int., Dublin, 1804-1878) n: syn. Morgagni-Adams-Stokes- Anfall; Synkope* ohne Aura durch zerebrale Hypoxämie inf. akuter Herzrhythmusstörungen*; Formen: 1. Asystolie* od. extreme Bradykardie*; 2. ventrikuläre Tachykardie*, Kammer- flattem* od. Kammerflimmem*; 3. Mischformen; Urs.: arteriosklerot. od. entzündl. Schädigung des Erregungsleitungssystems*, Medikamente (z. B. Digitalisintoxikation), Herzinfarkt, Ausfall eines künstl. Herzschrittmachers; […]

Weiterlesen…

Actinomycine

Actinomycine (I; t) npl: (engl.) actinomy- cins; ehern, weitgehend ident. Stoffwechselprodukte versch. Streptomyces-Stämme (u. a. Streptomyces chrysomallus, Streptomyces anti- bioticus) mit antibiot. u. zytotox. Wirkung (durch Einlagerung in die DNA-Doppelhelix zw. zwei GC-Paaren), z. B. Dactinomycin*. A. hemmen in niedriger Konz, die DNA-abhängige Synthese der RNA (Transkription*), in höherer auch die DNA-Replikation u. damit das […]

Weiterlesen…